arc-bulletin 119 : Jugendarbeit als Bildungsarbeit

In den kommenden Tagen erscheint die arc-Sondernummer zum Thema „Jugendarbeit als Bildungsarbeit“.

Bildung, das alleinige Geschäft der altehrwürdigen Institution „Schule“? Mitnichten! „Lernen“ tun wir nicht allein in der Schule, sondern die Quellen für die Bildung des Einzelnen, des Heranwachsenden, des Individuums sind vielfältig geworden. Es zeigt sich, dass auch eine flächendeckende Jugendarbeit Heranwachsenden die Chance bietet, ihr Wissen und ihre Kompetenzen auf einer nicht-formellen und informellen Art und Weise zu erweitern und zu vervollständigen. Vor dem Hintergrund der festgestellten „Pluralisierung der Lernorte“ und der PISA-Studien-gebeutelten Bildungssysteme gewinnt das „andere“ Lernen, nebem dem „schulischen“ Lernen, zunehmend an Bedeutung. Diesem „anderen“ Lernen – das Sozialpädagoginnen, Erzieher, Jugendsozialarbeiterinnen, Kulturpädagogen, Sporttrainerinnen und Freizeitanimateure in den unterschiedlichsten institutionellen Settings organisieren – wollen wir nachspüren, diese Vielfalt entdecken und neue Bildungsdimensionen aufdecken. Die vorliegende Sondernummer entstand vor dem Hintergrund einer Konferenz über „Jugendarbeit als Bildungsarbeit“ an der Universität Luxemburg, ein Thema das zunehmende Beachtung erfährt. Wissenschaftliche Beiträge und Beispiele aus der Praxis veranschaulichen sowohl den „anderen“ Bildungsbegriff als auch die individuellen und gesellschaftlichen Möglichkeiten, die sich durch den konsequenten Ausbau von Jugendarbeit ergeben.

Ce numéro spécial a été réalisé en collaboration avec le SNJ (Service National de la Jeunesse). Il peut être commandé par courriel à info@ance.lu Cette adresse email est protégée contre les robots des spammeurs, vous devez activer Javascript pour la voir. Cette adresse email est protégée contre les robots des spammeurs, vous devez activer Javascript pour la voir. et moyennant un virement au compte indiqué ci-après: Prix de ce numéro spécial: 10 € à + 2€ frais de port à virer sur le compte chèque postal de l’ANCE a.s.b.l.: IBAN LU37 1111 0029 7767 0000 (CCPL). Consultez l’archive des anciens bulletins numérisés sous www.luxemburgensia.bnl.lu, un répertoire des mots-clés se trouve sur le site de l’ANCE).

arc-bulletin 119 cover

Ähnliche Beiträge:

Educatiounsministere Luxembourg: Procédure législative vum Projet de loi 7994. Eng Informatiounsveranstaltung.

  • ARCHIVES

Am Kader vun der Procédure législative vum Projet de loi 7994 portant aide, soutien et protection aux…

Die Vielfalt der sozialen Arbeit in Luxembourg / La diversité du travail social au Luxembourg 2021

  • ARCHIVES
  • National

Seit März 2014 beobachten und dokumentieren wir den Arbeitsmarkt in Luxemburg, im Bereich der Sozialen Arbeit (als…

„Die hohen Zahlen haben uns erstaunt“

  • ARCHIVES
  • National

„Die hohen Zahlen haben uns erstaunt“ SOZIALE ARBEIT Stellenangebote für Erzieher mit Fachdiplom und Bachelor erreichen Rekordwert!…

Assemblée Générale 17.November 2021

  • ARCHIVES

Assemblée Générale / Generalversammlung 2021 Am 17. November 2021 fand im Salle am Duerf zu Itzig/Hesperange die…

Porte Ouverte am 28.01.2022

  • ARCHIVES

Léif Frënn vum LTPES a vum IEES, Mir sinn immens motivéiert fir „endlech“ eng Alumni op d’Been…

2154 Stellenangebote im Jahr 2020 – Newsletter PraxisBüro/Universität Luxembourg

Newsletter des PraxisBüro
  • ARCHIVES

Im aktuellen Newsletter des Praxisbüro erfahren Sie interessante Fakten zum Arbeitsmarkt in der Sozialen Arbeit in Luxemburg…