Résolution ANCE à l'avenir 2006

Veröffentlicht in Statuts et résolutions

L’ANCE à l’avenir

Resolution – Generalversammlung am 12 Juli 2006

Die Association Nationale des Communautés Éducatives (ANCE), gegründet am 9. Juni 1978 als luxemburgische Sektion der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE), hat sich aufgrund der Beschlußfassung der Generalversa

mmlung am 3. Mai 2005 aktiv um eine Reorganisation und Neuausrichtung der A.N.C.E. bemüht. Im Rahmen der Vorstandssitzungen und einer „Journée de réflexion“ am 10. September 2005 wurde über eine Aktualisierung der Zielsetzungen, neue Schwerpunkte und Aktivitäten der A.N.C.E. diskutiert. Auf dieser Grundlage enstanden die folgenden Eckpunkte einer grundlegenden/grundsätzlichen zukünftigen Neuausrichtung der Vereinigung.

Ausgehend von den statutarisch verankerten Zielsetzungen und auf Grundlage der bisherigen Aktivitäten der ANCE beabsichtigen wir neben den ursprünglichen Zielen (siehe Vereinssatzung) die Belebung, Förderung und Organisation von Fachdiskussionen zu Themen der Sozialen Arbeit.

Die ANCE erweitert ihren Aktionsradius auf alle Lebensphasen und schränkt sich somit nicht mehr auf die Phase der Kindheit ein. Im Kontext der Sozialen Arbeit zählen hierzu die Phasen der „Vorgeburtlichen Entwicklung“, „Frühen Kindheit“, „Kindheit“, des „Jugendalters“, des „Frühen Erwachsenenalters“, des “Erwachsenenalters“ und des „Seniorenalters“ und der „Hochaltrigen“. Der Schwerpunkt der erzieherischen Hilfen sowie der Kinder- und Jugendhilfe wird auch in Zukunft beibehalten.

Communiqué de presse: Kannerrechter an d'Verfassung!

Veröffentlicht in Statuts et résolutions

Kannerrechter gehéiren och an d'Lëtzebuerger Verfassung ! Kinderrechte auch in die luxemburgische Verfassung ! Il faut inscrire les Droits de l'Enfant à notre constitution !

Bei der anstehenden Reform der luxemburgischen Verfassung sollten die Kinderrechte ebenfalls berücksichtigt werden. Dies fordert die „Association Nationale des Communautés Éducatives et Sociales", der luxemburgische Fachverband für Soziale Arbeit, und unterbreitet der zuständigen Parlamentskommission einen diebezüglichen Vorschlag.