« LES ASSISES NATIONALES DE L’AIDE A L’ENFANCE »

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

Le MENJE, ensemble avec, l’EGCA et ANCES, invite à la CONFERENCE

« LES ASSISES NATIONALES DE L’AIDE A L’ENFANCE »

31 JAN 2017 (8h30-12h30) au CAMPUS SCOLAIRE GEESSEKNÄPPCHEN, Lycée Aline Mayrisch – Salle Jacky Antoine, 38, blvd Pierre Dupong, L-1430 Luxembourg. (Inscription par mail à  sandrine.juchem(a)men.lu)

 La conférence aura comme but de faire le point sur le dispositif de l’Aide à l’Enfance et à la Famille

et de dresser les perspectives futures du secteur AEF.

PROGRAMME

8.30 Accueil

9.00 Des premières conventions à l’accord de prise en charge. La protection de la jeunesse et le secteur de l’Aide à l’Enfance au fil du temps - Fernand Schintgen, vice-président ANCES

9.30 Youth Culture as a drive for innovation. Maarten LEYTS, Founder / CEO Trendwolves NV, Gent

10.30 Pause-café

11.00 Le dispositif de l’aide à l’enfance et à la famille : D’une nécessaire évolution aux challenges de demain - Gilles Dhamen, Coordinateur plate-forme AEF de l’EGCA

11.25 Vers un processus d’évaluation en continue et un schéma national d’intervention AEF - Jeff Weitzel, Directeur ONE

11.50 Les perspectives politiques du secteur AEF - Claude MEISCH, Ministre de l’Education nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse

*** Verre de l’amitié

ANCES reçues par la ministre Corinne CAHEN et le ministre Claude Meisch

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Organisation

 Bildungsminister Claude Meisch empfing den ANCES-Fachverband am 20. Oktober 2014 zu
einer Unterredung. Gegenstand des Gesprächs waren aktuelle Kinderrechtsfragen, die Regierungspläne
zur Generalisierung zweisprachiger Kindertagesbetreuung, die ANCES-Stellungnahme
zur UNISEC-Gesetzesvorlage sowie Fragen der Qualifikation sozialer Berufe. (v.l.n.r.:
Fernand Schintgen, Georgette Grein, Claude Janizzi, Claude Meisch, Charel Schmit, Claudine
Reichert, Nico Meisch)

Familienministerin Corinne Cahen empfing den ANCES-Fachverband
am 21. Oktober 2014 zu einer Unterredung. Gegenstand des
Gesprächs waren aktuelle Fragen in der Sozialen Arbeit, die Rechte
und Pflichten von Empfängern sozialer Dienstleistungen sowie die
Neuorientierung in der Kindertagesbetreuung. (v.l.n.r.: Charel
Schmit, Corinne Cahen, Georgette Grein, Dan Wintersdorff, Honoré
Grégorius)

Visite guidée de l'exposition Croix Rouge luxembourgeoise

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

INVITATION - EINLADUNG

Sehr geehrte Mitglieder, Ehrenmitglieder, Partner und Freunde der ANCES « Association Nationale des Communautés Educatives et Sociales » - Lëtzebuerger Fachverband fir Sozial Aarbecht, Bildung an Erzéiung (LFSA) a.s.b.l.

Im Rahmen des internationalen Tages der Sozialen Arbeit 2015 laden wir Sie herzlich ein zur Besichtigung der Ausstellung

 Au Secours !  La Croix-Rouge au Luxembourg et dans le monde

(16/05/14 - 29/03/15). am Donnerstag 19. März 2015, ab 18h00 bis ca. 19h30

Treffpunkt : im MUSÉE D’HISTOIRE DE LA VILLE DE LUXEMBOURG. 14, RUE DU SAINT ESPRIT - 2090 LUXEMBOURG - www.mhvl.lu

Durch die Ausstellung führt Marc Crochet, beigeordneter Generaldirektor der Croix-Rouge luxembourgeoise, Präsident der E.G.C.A. - Entente des gestionnaires des centres d’accueil a.s.b.l..   Bitte anmelden per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bonnes fêtes de fin d'année!

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

Chère/Cher membre de l'ANCES,

Chers/chères ami-e-s, collaborateurs et partenaires,

L'équipe de l'ANCES vous remercie pour votre soutien précieux durant l'année 2014 et vous souhaite de joyeuses fêtes de fin d'année. Nous vous présentons nos meilleurs voeux pour tous vos projets en 2015 et espérons qu'ils trouveront des issues positives et  se concrétiseront par de belles réussites professionnelles.

Vill Gléck an eng gutt Gesondhét fir d'Joer 2015!

Toute l'équipe de l'ANCES

RADELUX goes National coalition !? 25 Joer Kannerrechter

Geschrieben von Charel Schmit. Veröffentlicht in Organisation

RADELUX goes National Coalition on Children's Rights ?!

Debriefing der CRC-Session und des RADELUX-Projektes

Auf die gemeinsame Einladung von ORK-Präsident René Schlechter und der ANCES versammelten sich am 21. Juli 2014 die Vertreter mehrerer Nichtregierungsorganisationen und öffentlicher Einrichtungen zu einem gemeinsamen Debriefing zum KRK-Monotoring. In der Sitzung wurden die einzelnen „concluding observations“ und die entsprechenden Massnahmen und Politiken in Luxemburg besprochen. Die Vertreter der Nichtregierungsorganisationen berieten sich darüber, ob und wie eine Fortsetzung des begonnenen RADELUX-Prozesses fortgeführt werden könnte. Konsens gab es darüber, dass es sich lohnen würde einen regelmässigen Informationsaustausch zu führen und auch die jeweiligen UN-Monitorings langfristig vorzubereiten und diese zu belgeiten. Im Hinblick auf das 25jährige Bestehen der Kinderrechtskonvention (19989-2014) wurde ausserdem ein gemeinsamer Veranstaltungskalender vereinbart. Claude Janizzi vom Erziehungsministerium sammelt bis zum 25. September 2014 alle Veranstaltungsinfos und koordiniert den Kalender der auf www.kannerrechter.lu online gehen wird. Infos an claude.janizzi(a)men.lu, Tel. 247-86512)

Diese Diskussionen wurden bei einer Arbeitssitzung am 1. August in den Räumlichkeiten des ORK fortgeführt. Konkret wird die Neubelebung der „Coalition Nationale des Droits de l’Enfant“ (CNDE) ins Auge gefasst. In vielen Ländern gibt es eine „national coalition on children’s rights“ als Arbeitsbündnis von NROs. Auch könnte die CNDE sich aktiver am „Eurochild“-Netzwerk teilnehmen, bei dem das ORK bislang Luxemburg alleine vertritt. Eine CNDE funktionierte in Luxemburg als informelles Bündnis seit dem 28. Juni 1996 um die Umsetzung der 1993 ratifizierten KRK voranzutreiben. Formell wurde sie am 18. September 2003 von 14 Vereinigungen (a.s.b.l.) gegründet. Im gleichen Jahr wurde das ORK ins Leben gerufen, woraufhin die CNDE ihre Aktivitäten weitestgehend zurückstellte. Eine ausserordentliche Generalversammlung zur Neubelebung der CNDE findet nun am 1. Oktober 2014 um 17h30 in den Räumlichkeiten des „Centre de médiation“ asbl statt (87, route de Thionville, L-2611 Luxemburg, Salle de conférence, 2e étage–entrée cour intérieure)